Schneeweiße Sonnenbetten, Chillout- Musik, leckere Häppchen und eine Flasche eisgekühlter Champagner inklusive? Exklusive Strandclubs liegen voll im Trend. Ihr Erfolgskonzept: eine verführerische Mischung aus Strandleben, Party, Wellness und gehobener Gastronomie. MyiLands hat eine Auswahl angesagter Strand-Lounges auf Mallorca und Sylt für Sie zusammengestellt.

von KATRIN LAMPRECHT

Blauer Himmel und 30 Grad im Schatten. Was kann es bei hochsommerlichen Temperaturen Schöneres geben als einen Tag am Strand? Wer keine Lust hat, dichtgedrängt Liege an Liege oder Handtuch an Handtuch im Sand zu braten, findet auf Mallorca einige der schönsten Strand-Clubs der Welt.

WOHLFÜHL-OASE MIT BALI-FLAIR

Obwohl es eigentlich nicht direkt am Strand liegt, ist das Purobeach „Oasis del Mar“ auf einer kleinen Landzunge bei Cala Estancia eine echte Strandalternative. Als Wohlfühl-Oase im Juni 2005 eröffnet, bietet der Beachclub, der auch Schauplatz eines Bond-Films sein könnte, seinen Besuchern einen 180-Grad Meerblick und ein Lifestyle-Konzept mit Speisen und Getränken, Lounge, Terrasse, Pool, Yogaklassen und Wellnessbehandlungen. Seine  Ausstattung hat einen Hauch von Bali: in der Mitte der überwältigende Pool, umgeben von weißen Liegestühlen mit Baumwollauflagen und Sonnenschirmen, die sich beständig im Wasser widerspiegeln. Die Kapazität beträgt 134 Sonnenliegen und fünf Sonnenbetten. Eine Vorab-Reservierung wird empfohlen. Sie beinhaltet Handtücher und ein Willkommenspaket mit frischen Früchten, Mineralwasser, After Sun und einem Smoothie. Zu den Top-Gerichten zählen der Puro-Burger und gegrillter Hummer, danach ein Dessert namens Gino, Obst gratiniert mit weißer Schokolade an Eis. Der Passionsfrucht-Mojito ist eine süße und erfrischende Geschmacksexplosion. Von DJs ausgewählte Musik schafft eine entspannte und entspannende Atmosphäre.

Der renommierte Ferienort Illetas, neun Kilometer südwestlich von Palma, ist seit kurzem um eine Attraktion reicher: Am 12. Mai 2017 feierte hier der zweite Strandclub der Marke Purobeach auf Mallorca seine Eröffnung. Der Purobeach Illetas liegt in einer natürlichen Höhle. Arabische Brunnen und Torbögen, mallorquinische Olivenbäume und üppige Pinienhaine säumen das Gelände. Viel Weiß und Erdtöne, natürliche Materialien wie Holz und Stein sowie hochwertige Loungemöbel sorgen gemeinsam mit Lounge-, Electronic- und House-Tracks der Purobeach DJs für lässiges Beachclub Feeling. Wer den Purobeach mit der eigenen Yacht ansteuert, wird mit einem Beiboot zum Strand gebracht oder mit eisgekühltem Rosé aus der Puro Wine Collection, Champagner und ausgefallenen Snacks an Board verwöhnt. Die Küche des Clubs ist eine „Ménage à Trois”: Miami, Marrakesch und Melbourne stehen Paten für die Zubereitung der Gerichte. Bar­keeper mixen die Puro-Style Cocktails wie Heartbreaker, Blackberry Lemonade oder den Porn Star Martini, servieren die Puro Weine und neben Champagner auch edlen spanischen Cava. Wer etwas für die Sommerfigur tun möchte, kann sich unter Anleitung beim Yoga oder Stand-Up-Paddling auspowern. Außerdem werden Massagen angeboten.

LUXUS-BEACH-CLUB IN CALVIÀ

Nach Marbella, Monaco, Miami, Saint Tropez und vielen weiteren exklusiven Standorten hat seit 2012 auch Mallorca einen der berühmten Luxus-Beach-Clubs der Marke Nikki Beach. Die große Anlage am weißen Sandstrand von Calvià verfügt über ein preisgekröntes Restaurant, eine Cabana Bar, einen Außenpool und eine Marken-Lifestyle-Boutique. Stilvolles weißes Mobiliar, eine gute Küche und natürlich eine große Champagner-Auswahl gehören zum Konzept. Die Gäste strömen von der ganzen Insel herbei – nicht selten im Bentley oder aber mit der Yacht. Yachtfahrer werden mit dem Zodiac vom Boot aus abgeholt.

Dieter Bohlen und Claudia Schiffer residierten einst in diesem kleinen Ort im Südwesten der Insel. Nach wie vor ist die idyllische, zwischen zwei langen Felszungen eingeschlossene Bucht von Camp de Mar ein beliebtes Urlaubsziel und ein malerisches Plätzchen für einen stylischen Beachclub. Seit 2016 gibt es hier direkt am Strand eine Lokalität mit luxuriösem Safari-Lodge-Ambiente. Ab der Sommersaison 2017 bietet der Accana Summer Club seinen Gästen zudem einen exklusiven Liegebereich mit 60 bis 70 Sonnenliegen, eigenem Pool und einer weiteren Bar.

ABWECHSLUNGSREICHES PROGRAMM FÜR JEDE STIMMUNG

Der Mood Beach bringt seine Gäste – wie der Name es bereits verspricht – in Stimmung, ganz gleich, ob sie in gepflegter Atmosphäre am Pool bei einer Massage entspannen oder zu heißen Salsa-Rhythmen die Nacht durchtanzen möchten. In diesem Beachclub steht jeder Tag unter einem anderen Motto: Montags Lounge Music Project; dienstags und donnerstags Mood Nights; mittwochs Flamenco; freitags zunächst Livemusik und danach Salsa ab 23 Uhr. Um dieser Vielfalt Rechnung zu tragen, wechselt die Designer-Bar im Innenraum dank der Beleuchtung entsprechend ihre Farbe. Und auch gastronomisch hat die Strandlounge einiges zu bieten: Chefkoch Les Regan aus Irland hat sich auf frischen Fisch spezialisiert. Cocktails auf der Basis von Gin sind die Spezialität des Hauses, serviert in Gläsern, die mit Früchten und Gemüse automatisiert wurden. Übrigens: Wer tagsüber vorbeischaut, darf gerne seinen Nachwuchs mitbringen, denn dieser Strandclub ist kinderfreundlich

In privilegierter Lage am türkisblauen Wasser in der Playa de Muro punktet das mit dem Trip Advisors Zertifikat 2015 ausgestattete Ponderosa Beach mit einer Kombination aus Gourmetküche und fröhlich-entspannter Atmosphäre.

Der seit mehr als 40 Jahren bestehende renommierte Beach Club Gran Folies mit seinem Restaurant-Bar-Konzept und seiner großartigen Lounge liegt direkt am Meer in der Nähe von Port d’Andratx. Mit seinen unterschiedlichen Bereichen - Restaurant, Swimmingpool, Liegebereichen und Bar -  ist dies der perfekte Ort, um einen Tag lang den Alltag hinter sich zu lassen oder einen feierlichen Anlass zu begehen. Zu den typischen Gerichten gehören Hummer-Paella, Chateaubriand und Fisch im Salzmantel. Es empfiehlt sich, für das Restaurant unter der Leitung des Chefkochs José Marín im Voraus zu reservieren. Stammgäste behaupten, der Besuch ließe sich am besten mit einem Erdbeer-Daiquiri oder Mojito genießen.

SUNDOWNER VOR DEN TOREN VON PALMA

Wer auf Mallorca einen besonders schönen Sonnenuntergang erleben will, ist im „Mhares Sea Club“ in Llucmajor wunderbar aufgehoben. Eingebettet in eine weitgehend unberührte Küstenlandschaft, rund 15 Minuten vor den Toren von Palma, erhebt sich der exklusive Club, der erwachsenen Gästen vorbehalten ist, auf einem Felsen über dem Meer. Viele Gäste sind überzeugt: Im Mhares Sea Club erlebt man einen der schönsten Sonnenuntergänge auf Mallorca. Und tatsächlich ist die Welt überaus in Ordnung, wenn man von einer der Beach-Club-Liegen aus dabei zuschaut, wie die Abendsonne das Meer und die Landschaft in ihr goldenes Glitzerlicht taucht. Tagsüber verspricht der weitläufige Pool jederzeit eine Abkühlung.

Auf der Menü-Karte stehen beispielsweise Salate, Risotto und Pasta, spanische Tapas, Paella, Fisch, Fleisch und verschiedene Snacks und Desserts. Wie es sich für einen Beach-Club gehört, wird das Essen nicht nur im Restaurant, sondern auch auf den Liegestühlen serviert. Während man tagsüber der typisch mediterranen Lebenskunst frönt, wird abends mit Fackelbeleuchtung und Kerzenschein romantisch aufgerüstet. Zu den Service-Leistungen des Mhares Sea Clubs gehören – neben Sonnenterrasse mit Liegestühlen und Day-Beds mit direktem Meerzugang – auch ein Geschäftsbereich, verschiedene Tageszeitungen, W-Lan und Massage-Angebote.

ROTE SONNE UND TOBENDE BRANDUNG AUF SYLT

Nicht gerade mediterran und vielfach etwas rustikaler, aber doch nicht weniger stimmungsvoll kann man einen Strandtag auf Sylt verbringen oder vor beeindruckender Kulisse den Sonnenuntergang bei einem Glas Weißwein oder einem erfrischenden Cocktail genießen. So zum Beispiel am Strandabschnitt Sansibar. Wenn hier die rote Sonne im Meer versinkt, kann es schon mal passieren, dass weiter oben im gleichnamigen Restaurant und im loungigen Außenbereich der Capri-Klassiker angestimmt wird. Die „Sansibar“ – einst kleiner Strandkiosk, heute Szene-Hotspot in den Rantumer Dünen – ist längst ein Markenzeichen. Manche nennen es ihr Lieblingslokal, andere ihr Wohnzimmer im Urlaub. Hier schmeckt der Fisch frischer und besser als in manchem Sterne-Restaurant und der Weinkeller ließe den einen oder anderen Sommelier vor Neid erblassen. Ein Platz, an dem sich alle wohlfühlen – ganz gleich ob in Flip Flops oder High Heels. Wer hier ausgiebig dinieren möchte, sollte aber auf jeden Fall rechtzeitig einen Tisch reservieren.

Hohe Sandberge hinten, tobende Brandung vorn, dazwischen steht auf 100 Douglasienstämmen das Strandrestaurant Wonnemeyer, mit dem sich die gleichnamige Gastronomenfamilie im Jahr 1997 in Wenningstedt einen Lebenstraum erfüllt hat. Zum Sundowner gibt es hier erlesene Köstlichkeiten ebenso wie Pommes-Currywurst. Klassiker sind die gegrillte Meeräsche oder die Muschelvariationen. Das alles kann man an den Holztischen auf dem Deck genießen. Dabei hört man Lounge-Musik im Hintergrund und das Klirren der Gläser beim Anstoßen auf einen schönen Tag.

DINIEREN UND SAUNIEREN UNTERHALB DES LEUCHTTURMS

Eine besondere Location am Fuße des Kampener Leuchtturms zieht Jahr für Jahr ein bunt gemixtes Publikum auf seine windgeschützte Holzterrasse. Obwohl man das „La Grande Plage“ nur zu Fuß vom Strand oder durch die Wege in den Dünen erreichen kann, reißt der Besucherstrom vom späten Vormittag bis weit in den Abend nicht ab. Vom einfachen Snack über Kaffee und Kuchen bis zum mehrgängigen Menü erfreut Gastgeber Manfred Hermann seine Gäste mit kleinen und großen Köstlichkeiten. Wer lieber schwitzen statt schlemmen möchte, kommt in der dazugehörigen Saunalandschaft mit Meerblick auf seine Kosten.
Eingebettet in die Hörnumer Dünen am Weststrand liegt das Strandrestaurant Kap Horn. Wer seine Surfsession in der Nordsee für eine kleine Stärkung unterbrechen möchte, ist auf der sonnendurchfluteten Strandkorb-Terrasse von Gastgeber Lars Horn gut aufgehoben. Mit regional-traditionell inspirierter Küche sorgt er für das leibliche Wohl. Und seine sympathische Crew sorgt für legere Wohlfühl-Atmosphäre direkt am Strand.

(Sonnen-)Hungrige Gäste, die Surfern beim Wellenritt oder Kitern bei waghalsigen Sprüngen zusehen möchten, haben auf dem Holzdeck des Sunset Beach in Westerland den perfekten Ausblick. Die benachbarte Surfschule gehört nämlich zum Restaurant. Die Speisekarte hält von der Ofenkartoffel bis zum gegrillten Fisch alles parat, von der Kleinigkeit für zwischendurch bis hin zum romantischen Dinner zu Zweit. Und sollte das Wetter mal nicht mitspielen, wird das Deck einfach überdacht – dann gibt es den Sundowner halt mal ohne Sonne.

Im Kampener Sand lockt das Party­bistro mit Promitradition: Buhne 16. Zu den Highlights gehören hier das Longboard-Festival, die Endless-Summer-Partys, das Osterfeuer, Pfingst Chill und Liveevents mit Band.

Ganz gleich ob Schampus oder Selters, Scampi oder Streuselkuchen, Saunatag, Beachparty oder Sonnenuntergang – Strand-Lounges für unterschiedliche Geschmäcker gibt es auf Sylt wie Sand am Meer.

 

Anzeige

Go back