Foto @ Ina Caspari

Die Düsseldorfer Autorin Brigitte Lamberts hat ihre Krimi-Mörder dreimal in Düsseldorf auftreten lassen. Nun folgt der erste Roman, der auf der Baleareninsel spielt.

Ein geheimnisumwittertes Elixier aus dunkler Vergangenheit, ein deutscher Restaurantkritiker aus Düsseldorf, ein russischer Oligarch, ein Schweizer Sammler, die Lieblingsinsel der Deutschen im westlichen Mittelmeer: das sind einige der wichtigen Ingredienzien des ersten Mallorca-Krimis, der aus Düsseldorf kommt.

„El Gustario de Mallorca und das tödliche Elixier“ lautet der Titel, erschienen am 23. März in der edition oberkassel Verlag. Brigitte Lamberts hat die mörderische Geschichte geschrieben, eine promovierte Kunsthistorikerin, erfolgreiche PR-Frau und seit einigen Jahren schon begeisterte Krimi-Autorin.
Das Buch bringt Figuren, Schauplätze und Zusammenhänge der Gegenwart zusammen mit spannenden Verknüpfungen zur bewegten historischen Vergangenheit Mallorcas im 15. Jahrhundert: Ein ungeklärter Todesfall im Königshaus Aragon spielt dabei eine wichtige Rolle. Und der Düsseldorfer Restaurantkritiker Sven Ruge kommt der Geschichte auf die Spur, wo er doch eigentlich nur für einen neuen Mallorca-Restaurantführer recherchieren wollte. Weil es bei der königlichen Historie aber wesentlich auch um ein mysteriöses Fläschchen mit angeblich lebensrettendem Inhalt geht, kreuzen die Schergen eines russischen Oligarchen die Wege des Restaurantkritikers, denn sie sollen das Fläschchen für ihren Auftraggeber beschaffen. Ohne Tote geht das nicht ab.

Ob am Ende das Gute siegt, soll hier natürlich nicht verraten werden. Dass nebenbei die Lust auf Schauplätze wie Valdemossa und Alcudia, auf die malerische  Cala Santanyi und die Altstadt von Palma geweckt wird, gehört bei einem Mallorca-Krimi natürlich dazu. Und weil die Autorin regelrecht verliebt ist in die ursprüngliche Küche der Inselbewohner, werden auch Restaurant-Tipps und Originalrezepte beigefügt – diese Zutaten hat ihr auf Mallorca lebende Gastro-Korrespondent Sven Dresselmann zugeliefert.

„Mallorca ist mir schon lange ans Herz gewachsen“, berichtet Brigitte Lamberts beim Gespräch bei ihr zuhause in der Nähe der Düsseldorfer Messe, umgeben von vielen Büchern und Kunst. Das meistens sonnige Mallorca – und die Geschichten um Intrigen, menschliche Abgründe, Mord und Totschlag spielen in ihrem Haus schon seit einigen Jahren eine Hauptrolle.

Die Krimi-Idee entstand zuerst bei einem Montagmorgen-Gespräch vor der Haustür. „Meine Nachbarin Annette  Reiter und ich plauderten über den ARD-Tatort vom Vorabend. Und plötzlich war der Vorschlag da, so etwas könnte man doch auch einmal selbst versuchen.“ Drei Titel entstanden aus der Zusammenarbeit des „mörderischen Duetts“, alle drei Kriminalromane, erschienen bei der edition oberkassel, spielten in Düsseldorf. Und alle drei waren erfolgreich. Im Jahr 2016 folgte dann im Wellhöfer Verlag der Titel „Mallorca mörderisch genießen“, herausgegeben von Ursula Schmid-Spreer und Brigitte Lamberts – 22 Kurz-Krimis sind dort kombiniert mit Rezepten von der Insel.

Inzwischen sind Brigitte Lamberts und Korrespondent Sven Dresselmann unterwegs, um ihr jüngstes Werk rund um den „Gustario“ in NRW und auf Mallorca vorzustellen. Und irgendwo im Hinterstübchen ihres Kopfes wächst derweil schon der Plot für den nächsten Kriminalroman. (ht)

Weitere Infos unter: www.brigitte-lamberts.de

Lesetermine zu „El Gustario de Mallorca und das tödliche Elixier“

NORDRHEIN-WESTFALEN:

CAFFE *BLUTROT*
Tannenstraße 21
40476 Düsseldorf
Donnerstag, 11. Mai 2017
Einlass: 19:00 Uhr/Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt (inkl. Paella) 10,00 Euro
Telefonische Anmeldung unter:
0179 – 4 66 06 90

MALLORCA:

EL GUSTARIO BY SVEN
Disfrutar la vida / Geniesse das Leben
C/Palmira 2, Local 8, Peguera
07160 Calviá
Samstag, 20. Mai 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Anmeldung unter:
sven@dresselmann.com

DEUTSCHE UND INTERNATIONALE BUCHHANDLUNG IN PALMA
Akzent librería y escuele
de alemán y espanol
Carme, 14
07003 Palma
Montag, 22. Mai 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt (inkl. ein Glas Wein) 5,00 Euro
Anmeldung unter:
libros@akzent-palma.com

AÑO 1849
BAR-CAFÉ-RESTAURANT
Plaza Mayor 22
07650 Santanyi
Mittwoch, 24. Mai 2017
Einlass: 18:00 Uhr/Beginn: 18:30 Uhr
Anmeldung unter:
info@1849.es

Restaurants aus dem Mallorca-Krimi

In den letzten Jahren hat sich die Restaurantlandschaft auf Mallorca gewandelt: die Menus sind entsprechend dem Trend auf dem Kontinent exklusiver und leichter geworden. Die original mallorquinische Kost ist dagegen etwas deftiger. Verständlich, sind die Mallorquiner doch seit Jahrhunderten eng verbunden mit der Landwirtschaft, und da geht es natürlich um Fleisch und Gemüse. Auch das kann schon einmal herzhaft sein: unterschiedliche Kohlsorten beispielsweise. Fisch und Muscheln gehörten auch zum mallorquinischen Repertoire, wobei der Fisch früher weniger häufig auf dem Speiseplan stand. Die Angst vor den Piraten war da einfach zu groß. Wer es urtümlich haben möchte, mag hier vorbei schauen: getestet und für gut befunden!

ES VERGER
In einigen Reiseführern zu recht empfohlen, bietet dieser ehemalige Bergbauernhof ein mehr als schmackhaftes Erlebnis. Inmitten der Berge rund um Alaró findet sich hier ein einfaches Restaurant, das neben der atemberaubenden Bergkulisse die beste Lammschulter auf der ganzen Insel kredenzt. Und noch vieles mehr. Viele Einheimische fahren jedes Wochenende mit der ganzen Familie die steilen Serpentinen hinauf. Nicht um zu Wandern wie die Touristen, sondern um sich hier kulinarisch verwöhnen zu lassen.

CALA BARQUES
Bietet nicht nur einen phantastischen Blick auf die Bucht, solange es hell ist, denn später wird es schnell stockdunkel und die spärliche Beleuchtung von draußen lässt das gemütliche Ambiente im Inneren umso angenehmer erscheinen. Wer Meeresfrüchte liebt ist hier sehr gut aufgehoben: mit einer stattlichen Auswahl an Paellas, fangfrischem Fisch und Muschelgerichten. Dazu werden auf Wunsch sehr gute Weine kredenzt.

CAS BUSSO
Ein uriges Restaurant mit zwei Außenterrassen, die nahe an der Landstraße liegen, aber das stört nicht weiter. Hier gibt es original mallorquinische Küche und das Angebot ist sehr abwechslungsreich: köstliche Eintöpfe, Lammkeule, Spanferkel, Schweinefilet, selbst gemachte Fischsuppe. Immer gibt es auch eine kleine, aber feine Auswahl an Fischgerichten. Alles frisch zubereitet und die Portionen mehr als sättigend.

Guten Appetit! Buen apetito!

Hier spielt ein wichtiger Teil des Krimis: Steilküste bei Santanyi // Foto @ privat

Anzeige

Go back