Till Brönner Musikalischer Festival-Direktor // Foto © Magulski Photography Kampen

Ferienzeit ist Kinder-Zeit. Wenn die Familie zusammen die schönsten Tage des Jahres verbringt, stehen meist die Kinder im Mittelpunkt. Gemeinsames Sandburgenbauen, Spielen und Toben am Strand und im Wasser, aber auch abwechslungsreiche Unternehmungen sind da hoch im Kurs.

von KATRIN LAMPRECHT

Während die Erwachsenen im langersehnten Urlaub auch gerne mal die Seele baumeln lassen, wollen die kleinen Feriengäste vor allen Dingen etwas erleben. Damit die gesamte Familie auf ihre Kosten kommt und es den jüngsten Urlaubern auf Sylt und Mallorca in der Sommerzeit nicht langweilig wird, gibt es auf den Inseln Kinderferien­programme, bei denen die Sprösslinge zusammen mit anderen Kindern spannende Abenteuer erleben können.  Aber auch für gemeinsame Unternehmungen mit der ganzen Familie bei jedem Wetter  finden sich viele interessante Ausflugsziele. Myilands hat abwechslungsreiche Tipps zusammengestellt:

SURFEN, SEILTANZ UND SEEMANNSGARN

Surfen statt Schönschrift, Kiten statt Kopfrechnen. Von Mitte Juli bis Ende August stehen beim Inselkind Ocean Camp Sylt in der ehemaligen Grundschule in Hörnum Materialkunde, Meereskunde, Erste Hilfe und andere theoretische Wassersport-Grundlagen auf dem Stundenplan. Und  je nach Wind, Wellen und Tide geht es zum Surfen, Kiten, SUPen, Segeln, Skimboarden oder Windsurfen aufs Wasser.

Wer einmal der Star in der Manage sein möchte, kann in der Zeit vom 10. Juli bis 1. September jeweils wochenweise beim Insel-Circus in Wenningstedt anheuern. Hier lernen die kleinen Nachwuchsartisten je nach Alter und persönlicher Neigung Jonglieren, Einradfahren, Seiltanz, Zauberei oder Clownerie. Bei der allwöchentlichen Abschluss-Show vor großem Publikum ist der Applaus garantiert.

Beifall ist auch den Teilnehmern der Musical Highshool in Hörnum sicher. Vom 24. Juli bis 18. August lernen Kinder und Jugendliche in den Musical-Workshops unter professioneller Anleitung Songs, Szenen und Choreographien aus bekannten Musicals.

Für kleine Seemänner und -frauen bieten die Adler-Schiffe ein abwechslungsreiches Piraten-Pro­gramm an: Während der Fahrten zu den Seehundsbänken vor List und Hörnum erhalten die Kinder einen Einblick in die Tierwelt der Nordsee. Je nach Ausbeute können Seesterne, Einsiedlerkrebse, Schnecken, Muscheln oder Seeskorpione bestaunt werden oder es geht mit Betreuern des Nationalparks zu den Kegelrobben auf die Sandbank Jungnamensand westlich der Insel Amrum. In List werden mehrmals wöchentlich die Säbel gezückt, wenn kleine Piraten im Alter von 4 bis 8 Jahren in stilechter Kluft mit Streifenhemd und Augenklappe eines der Adler-Schiffe entern und in See stechen. Auf der Abenteuerfahrt entspinnt sich mit Hilfe der Crew nicht nur jede Menge Seemannsgarn, sondern auch ein echtes Piratenspektakel mit Mutproben, Meuterei und Schatzsuche.

VOM ROTEN KLIFF BIS IN DIE TROPEN

Ob Wikingertage, Detektivtage, Piratentage oder einfach nur Spielen, Basteln und Toben – in der Villa Kunterbunt an der Promenade in Westerland kommt das ganze Jahr über von montags bis freitags keine Langeweile auf.

Auch Kampen hat mit dem Kinderclub Kampino im Kaamp-Hüs eine elternfreie Zone geschaffen. Am Strand dient ein eigener Kampino-Strandwagen als Basisstation für sandige Abenteuer und fröhliche Beachwettbewerbe. Und auch abends wird es in Kampen nicht langweilig: Für Dancing-Queens und Travoltas von morgen öffnen die Clubs Rotes Kliff und Pony im Juli und August einmal die Woche zur Teenie-Disco ihre Pforten.

Wissenschaft zum Anfassen für Besucher jeden Alters verspricht ein Ausflug in das Erlebniszentrum Naturgewalten in List. Im Sylt Aquarium in Westerland können in 25 Meerwasserbecken mehr als 1.000 Meeresbewohner aus der Nordsee und den Tropen bestaunt werden.

Wasserratten, die auch bei Schlechtwetter nicht auf ihren Badespaß verzichten möchten, kommen in der Sylter Welle, dem Freizeitbad mit Rutschen und Wellenanlage, auf ihre Kosten. Spaß und Action bei jedem Wetter verspricht auch die Sylt 4 Fun-Halle in Wenningstedt mit großem Indoor- und Outdoorbereich. Hier gibt es eine Pump-Track zum Ausprobieren, einen Tischkicker, Airhockey, Balanceboards und eine riesige Kletterwand sowie Trampoline und weitere wechselnde Attraktionen.
 
FAMILIENURLAUB AUF MALLORCA

Auch die Baleareninsel Mallorca hat weit mehr zu bieten als nur grenzenlosen Badespaß. Denn sowohl zu Land als auch zu Wasser bietet die Insel viele tolle Ausflugsziele und Erlebnisse für die ganze Familie. Die meisten größeren Hotels haben zudem eigene Kids- und Teens-Clubs mit abwechslungsreichen Betreuungsprogrammen, die den Erwachsenen ein paar ruhige Stunden auf der Sonnenliege ermöglichen, während die Sprösslinge zusammen mit anderen Kindern Spiel, Spaß und Sport erleben.
 
Für gemeinsame Ausflüge mit der gesamten Familie gibt es auf der Insel eine Reihe von Natur-, Freizeit, Wasser- und Tierparks. Außerdem kann man Boots­ausflüge zu den vorgelagerten Inseln wie ­SaCalobra oder Dragonera unternehmen. Zahlreiche Festivitäten locken Familien mit Kindern mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Im House of Katmandu in Magaluf steht die Welt vollkommen auf dem Kopf. In diesem gigantischen Themenhaus, das als ungewöhnlichstes Bauwerk der Insel gilt,  können Kinder und Erwachsene auf 1.600 Quadratmetern acht Themenbereiche erkunden und sich auf eine interaktive Abenteuerreise begeben.  Giraffen, Nashörner, Zebras und Flusspferde gehören eigentlich nicht zur einheimischen Tierwelt. Im ­Reserva Africana Sa Coma Safari-Zoo können sie aber auf einem 4,5 Kilometer langen Rundweg in freier Wildbahn bestaunt werden. Wasserratten kommen im Western Water Park in Magaluf auf ihre Kosten. Hier verspricht die höchste Wasserrutsche Mallorcas rasante Rutschpartien. Über den Tag hinweg gibt es außerdem ein abwechslungsreiches Showprogramm. Dieser Park ist besonders für Familien geeignet, die auch kleine Kinder mit dabei haben, da er Attraktionen für alle Altersgruppen bietet. Weitere Wasserparks gibt es in Alcudia und Arenal. Wer das Abenteuer beim Klettern sucht, kann sich im Jungle Parc in Santa Ponsa auf drei verschiedenen Parcours von Baum zu Baum bewegen. Der Kletterpark befindet sich in einem neun Hektar großen Waldstück und ist der größte der Insel.

Die vorgelagerten Cabrera-Inseln stehen zwar unter der Verwaltung der Stadt Palma, doch geografisch ist Colònia de Sant Jordi der nächstgelegene Ort. Von hier aus legen auch die Ausflugs-Boote nach Cabrera ab. Außerdem befindet sich hier das Informationszentrum über den Nationalpark des Cabrera-Archipels.  Kleine und große Besucher erfahren hier viel Wissenswertes über den Naturpark und können seine Schätze aus der Nähe betrachten – so zum Beispiel in einem sehr beeindruckenden Aquarium mit Unterwasser-Tunnel. Zwischen höhlenartigen Felswänden und Schiffswracks können etwa 5.000 einheimische Fische, darunter, Haie, Rochen, Schildkröten und Tintenfische, bestaunt werden. Da die einzelnen Aquarien nicht mit Infotafeln zu den Fischen ausgestattet sind, empfiehlt es sich, einen Audioguide auszuleihen.

MALLORCA ERKUNDEN – ZU FUSS ODER PER RAD

Wandern auf Mallorca ist ein Traum. Die perfekte Mischung aus Erholung und Bewegung abseits der Touristenhochburgen. Neben abwechslungsreichen Landschaften gibt es auch für Kinder am Wegesrand eine Menge zu entdecken: urige Berghöfe, Schmugglerwege, Zeugnisse vergangener Tage wie Köhlerplätze, Kalköfen oder Schneehäuser, spektakuläre Höhlen, Legenden und Mythen. Insgesamt 14 Wanderstrecken hat der Inselrat für Familien mit Kindern empfohlen hat, so zum Beispiel die rund 4,5 Kilometer lange Tour von Caimari über den Picknickplatz es Fornassos zum Aussichtspunkt Mirador d‘Esquena de Ermita und zurück. In den Sommermonaten sollten die Touren allerdings möglichst früh starten oder für die Abendstunden geplant werden.

Die Inselhauptstadt Palma lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten, gepflegten Einkaufsstraßen und einer Vielzahl an gastronomischen Einrichtungen und ist auch für Familien mit Kindern ein interessantes Ausflugsziel. Die Sehenswürdigkeiten kann man als Familie übrigens auch mit dem Rad erkunden. Hier gibt es geführte Fahrradtouren mit erfahrenden Guides durch Palmas Altstadt, inklusive der Kathedrale und Stadtmauer, mit dem königlichen Palast und dem Hafen.

Ob Freizeit- oder Naturpark, Stadt- oder Landpartie – Mallorca bietet unzählige Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Urlaub mit der ganzen Familie.

Andrang an der Kasse beim Kindercircus // Foto © Inselcircus
Schlacht der kleinen Piraten auf den Lister Adlerschiffen // Foto © sylt marketing/adler-schiffe
Karteausschnitt von Kinderattraktionen auf Mallorca // Foto © www.illesbalears.travel

Anzeige

Go back