Das Magazin für Sylt und Mallorca

DER WELTBERÜHMTE Lichtgestalter

Art Lounge:

DER WELTBERÜHMTE Lichtgestalter

Heinz Mack bei der Fertigung seiner Collagen in seinem Atelier. @Foto: Archiv Heinz Mack

“Art Lounge” ist das Motto einer neu begründeten Kooperation, die der Kunst einen herausgehobenen Platz im Magazin “Myilands” einräumen wird. Die gemeinsam mit der Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer Art ins Leben gerufene Zusammenarbeit offeriert den Myilands-Lesern exklusiv besondere zeitgenössische Kunstwerke. Zum Auftakt werden Unikate und limitierte Werke des deutschen Künstlers Heinz Mack (90) angeboten, die bisher noch in keiner musealen Institution auf der Welt zu sehen waren.

Seine experimentellen Lichtreliefs haben ihn bekannt gemacht. Mit der ZERO-Gruppe wurde Heinz Mack weltweit berühmt und sein Schaffensdrang ist ungebrochen. Allein 2021 reiht sich anlässlich seines 90. Geburtstags eine Ausstellung an die andere. Mack ist einer der einflussreichsten Bildhauer und Maler der Gegenwart. 1957 hat er mit Otto Piene die Gruppe ZERO gegründet, der sich Günther Uecker vier Jahre später anschloss. ZERO entwickelte sich zu einer der wichtigsten internationalen Avantgardebewegungen nach dem Zweiten Weltkrieg.

von DAGMAR HAAS-PILWAT
Kamen zur Vernissage: Der Künstler und seine Tochter Valeria. FOTO @ JULIA POHLE/GEUER & GEUER ART

Der Bildhauer und Maler, Konzeptkünstler, Zeichner und Land-Art-Pionier lebt und arbeitet auf dem Huppertzhof in Mönchengladbach-Uedding und auf Ibiza. Auf Nachfrage von „MyIlands“ betonte der 90-Jährige wie sehr „alle Inseln ihr eigenes Licht haben – gänzlich vom Festland verschieden, – das liegt daran, dass das Meer der größte Lichtspiegel der Welt ist. Ibiza ist natürlich die schönste Insel, davon bin ich überzeugt. Hier feiert die mediterrane Sonne ihr Fest.“

Auch in seiner am 5. November in der Galerie Geuer & Geuer Art in Düsseldorf eröffneten Schau „Heinz Mack: Die Architektur der Farbe“ spiegeln neue und exklusive Werke, darunter zahlreiche noch völlig unbekannte, das Leitmotiv in seinem künstlerischen Schaffen wider: Licht und Farbe. Diese intensiv von Hand geschaffenen Collagen offenbaren eine der breiten Öffentlichkeit unbekannte, neue und vor allem beeindruckende Seite des deutschen ZERO-Künstlers, der sich seit den 1950er Jahren mit dem Thema Collage und ihrer Technik kontinuierlich auseinandersetzt, verstärkt in den letzten drei Jahren.

Ohne Titel (2018) Collage bestehend aus Acryl auf Büttenpapier 101 x 76,5 cm cm / Unikat PREIS AUF ANFRAGE

Die überwiegend mittelgroßen bis kleinformatigen Collagen aus handbemaltem Büttenpapier sind primär zwischen 2017 und 2020 entstanden. Mack, der seine farbigen Werke als „Spiegelbilder (s)einer inneren Empfindungen“ versteht, setzt sich auch in diesen Arbeiten mit seinen zentralen Themen Licht und Struktur auseinander. Das Resultat: Einzigartige, gegenstandslose Werke, in denen das Licht zur Farbe geworden ist, die sich in der für Mack typischen intensiven Leuchtkraft offenbart. Die ausgeschnittenen und übereinander oder aneinander geklebten Farbfelder, die der Mann mit dem virtuos gekämmten Haar vorher mit leuchtender Pigmentfarbe überzogen hat, erinnern an seine berühmten „Chromatischen Konstellationen“, die er seit 1991 beständig malt. Nur wirken die Farbfelder seiner Collagen aufgrund ihrer Schnittkanten plakativer und architektonischer. „Ich habe mein ganzes Leben versucht, etwas zu entdecken“, sagte der 90-Jährige erst kürzlich in einem Interview.

Der Düsseldorfer Kunstexperte, Galerist und Herausgeber hochwertiger Kunsteditionen Dirk Geuer betont: „Von Anfang an, seit 1996 freut es mich immer wieder, mit Heinz Mack persönlich zusammenzuarbeiten, uns verbindet auch eine Vielzahl an gemeinsamen Projekten. Der Öffentlichkeit nun eine ganz andere, neue und noch vollkommen unbekannte Seite des Künstlers in unserer Galerie zeigen zu dürfen, ist für mich ein ganz besonderes Privileg.“

Geuer, der als bekennender Syltfan seit 2020 auch auf der Nordseeinsel in der alten Bootshalle in List zeitgenössische Kunst präsentiert, hält für die gemeinsam mit Myilands neu ins Leben gerufene „ArtLounge“ ein exklusives Angebot bereit: Nur unsere Leser können diese Arbeiten von einem der großen deutschen Künstler unserer Zeit erwerben: Die Pastellzeichnung auf Büttenpapier, die Collagen aus Acryl sowie die mit Echtgold patinierte, handsignierte und limitierte Skulptur „Einheit“ ( ABB. UNTEN ).

Die Bilderschau in der Galerie Geuer & Geuer Art läuft bis zum 5. Dezember 2021. Anlässlich der Ausstellung ist ein Katalog mit einem Interview erschienen, dass Maria Valeria Mack, die Tochter von Heinz Mack, mit dem Künstler über seine Collagen geführt hat. Hier ein Auszug:

Ohne Titel (2019) Collage bestehend aus Acryl auf Büttenpapier 112 x 76 cm / Unikat PREIS AUF ANFRAGE

VALERIA MACK: Im Sommer 2018 hast Du in Deinem ibizenkischen Atelier intensiv mit Experimenten an farbigen Collagen begonnen. Wie kam es zu dieser – Deiner – Wiederentdeckung der Collage?
HEINZ MACK: Auf Ibiza male ich immer sehr viel. Nicht immer werden alle von mir angemischten, lichtechten und hochwertigen Farben vollständig benutzt, darum habe ich diese Restfarben auf dickes handgeschöpftes Papier aufgetragen, ohne mich zu fragen, was damit später einmal geschehen könnte. Diese farbgesättigten Papiere dienten mir schließlich bei meinen Collagen. Das erinnert an Henri Matisse. In dessen beiden letzten Lebensjahren war der Künstler durch eine unglückliche Operation körperlich stark behindert, sodass er vom Rollstuhl aus Collagen anfertigte, die nicht nur starkfarbig waren, sondern immer abstrakter und schließlich gänzlich gegenstandslos wurden. Seine Arbeiten aus dieser Schaffensperiode zeigen eine sehr jugendliche, vitale Ornamentik, die selbst bei wandgroßen Collagen eine lebensfrohe Präsenz aufweisen und von mir bewundert werden. Dass ich trotz seiner großartigen Scherenschnitte den Mut aufbrachte, ebenfalls farbige Collagen zu fertigen, war eine kreative Herausforderung an mich selbst. Dabei war ich stets von dem Bewusstsein begleitet, nichts wiederholen zu wollen, was andere Künstler bereits erreicht haben. Mit Farben hatte und habe ich zu keiner Zeit Probleme, – vielmehr sind es die architektonischen Bildstrukturen, die mich bei der Collage faszinieren.

Ohne Titel (2012) Pastellzeichnung auf Büttenpapier 67 x 55 cm / Unikat PREIS AUF ANFRAGE

Die seit 2018 entstandenen Collagen haben eine unglaubliche malerische Kraft. Ist dieses visuelle Ergebnis rein zufällig oder war dies dein eigener Anspruch an diese?
Beides ist richtig. In der Malerei haben Nuancen und koloristische Übergänge von Farbfeld zu Farbfeld eine wichtige Bedeutung und folgen dem berühmten ‚sfumato‘ der historischen Malerei. Wenn sich zwei Energiefelder berühren, darf in der Malerei nicht eine messerscharfe Kontur entstehen, die dann beide Farbfelder trennt, anstatt sie zu verbinden. Von Anfang an ist die Frage virulent, welche Farbe wird mit welcher Farbe zusammengeführt, und wie verändern sich diese, wenn eine dritte, vierte Farbe hinzukommt. Welche Größenverhältnisse funktionieren miteinander und welche ‚Melodie‘ soll eine Kontur haben. In diesem Sinne sind Malerei und Collagen miteinander verwandt. […] Anstelle scharfer Messer oder normaler Scheren habe ich daher schon früh jene Spezialschere benutzt, die in einer Schneiderwerkstatt verwendet wird. Hier sind die Scherenkanten zickzackförmig geschliffen, wodurch ich die scharfe Trennung der Flächen mildern konnte. Die Malerei geht sehr spontan vor und enthält mehr Risiko. Die Collage zeigt mehr eine Architektur des Bildes. Aber beides sind chromatische Konstellationen.

Die Quantität an Collagen, welche binnen der letzten Jahre entstanden sind, zeigt, dass die Wiederentdeckung dieser Ausdrucksform Dir und deinem Schaffen etwas bedeutet. Hier führt deine Hand nicht den Pinsel oder die Pastellkreide, stattdessen wird geschnitten, gerissen und geklebt. Was bedeutet dir diese Form des künstlerischen Ausdrucks?
Interessanterweise spielt bei den Collagen der Zufall gleich mit. Das Kombinieren und Zuordnen verschiedener Farbflächen zeigt eine große Variationsbreite, sodass man stets subjektiv die Wahl hat, zu entscheiden: Was verträgt sich miteinander und was ergibt einen harmonischen Akkord und Klang? Gelingt die Kombination der Farben nicht, entsteht ein Missklang.

Ist der künstlerische Startpunkt und Entwicklungsprozess im Falle der Collagen für dich ein anderer als bei Leinwandarbeiten?
Das Prozedere der Malerei ist – nicht nur bezogen auf ihre Technik – essentiell verschieden von der Fertigung einer Collage. Andererseits gibt es gemeinsame Eigenschaften, weil in beiden Fällen stets die Farbflächen und deren chromatische Konstellationen bedeutsam sind, weil nur durch sie Energie ausgestrahlt wird, in der jede einzelne Farbe ihre Bedeutung an die benachbarte Farbe weiter geben muss.
Eine Eigenschaft kommt vornehmlich den Collagen zu: In einem übertragenen Sinne sind die Farbfelder plakativ. Genau dies hat der Maler Fernand Leger von einem Bild gefordert, damit es auf Entfernung hohe Präsenz zeigt. Und gerade dadurch kann es zu einer Synopsis der Farbfelder kommen. Dieses Neben- und Miteinander aller Farbfelder und Formteile ist also auch entscheidend für die Qualität einer Collage.


Das ausführliche Interview findet sich im ausstellungsbegleitenden Katalog, den jeder, je nach Verfügbarkeit, bei Vorlage dieses Artikels in der Galerie kostenlos erhält. Die exklusiv für die Myilands-Leser angebotenen Werke
sind erhältlich in der

GALERIE GEUER & GEUER ART
Heinrich-Heine-Allee 19
40213 Düsseldorf
Öffnungszeiten: Di. – Fr. 11:00 – 18:00 Uhr | Sa. 11:00 – 15:00 Uhr
Telefon 0211 – 178 047 66
office@geuer-geuer-art.de

Anzeige

Share on

Ähnliche Beiträge

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Unser Newsletter erscheint künftig circa einmal im Monat. Haben Sie sich schon registriert? Falls nicht, wird es jetzt Zeit dafür!

Mit Sternchen (*) markierte Felder sind Pflichtangaben.

Logo

Über uns

MyiLands ist Ihre Website rund um Sylt und Mallorca. Wir versorgen Sie mit den neuesten Nachrichten, Lifestyleempfehlungen, Genusshighlights und Insidertipps direkt von Ihren Lieblingsinseln.

Willkommen in unserem neuen MyiLands Online-Magazin!

Bitte beachten Sie, dass es momentan bei der Benutzung unserer Website via Tablets zu Darstellungsfehlern kommen kann. Wir sind bemüht, Ihnen auch in Kürze bei dem Besuch unserer Webpräsenz mittels Tablet eine fehlerfreie und angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Besuchen Sie uns alternativ in diesem Zeitraum von einem stationären Computer aus. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Logo

Kontakt

Verlag Media Contact

Torsten Stiegemann GmbH
Ehrenfelder Str. 34
44791 Bochum
Sitz: Bochum
Geschäftsführung / Leitung: Torsten Stiegemann

E-Mail: stiegemann@myilands.de