18.1 C
Sylt
22.8 C
Palma de Mallorca
Freitag, 01. Juli 2022
MyiLands ShopMyiLands Shop
StartKulturBücherSylt ist mein Zuhause und die Düne meine Heimat

Sylt ist mein Zuhause und die Düne meine Heimat

Zwei-Sternekoch Jan-Philipp Berner

Als er vor 15 Jahren nach Sylt kam, konnte Jan-Philipp Berner sich nicht vorstellen, hier sein Glück zu finden und zur Krönung seiner bisherigen Karriere als Küchenmeister vom Patron Johannes King die Leitung des Söl´ring Hofs zu übernehmen.

An einer der schmalsten Stellen der Insel hat er in Rantum seinen Sehnsuchtsort gefunden: denn wenn er auf dem berühmten Bänkchen auf der Hotel-Terrasse sitzt, kann er sogar zu beiden Seiten das Meer sehen. „Auf der einen Seite erstreckt sich die offene See, die sich je nach Jahreszeit mal rau oder spiegelglatt zeigt. Auf der anderen Seite liegt das Watt. Nirgendwo sonst kann man derart in beide Richtungen in die Ferne schauen“, schreibt der 34-jährige Kochkünstler in seinem ersten Kochbuch „Sylt“.

Sylt – ein Ort der Inspiration

Die nordfriesische Insel ist für den gebürtigen Göttinger, der auf seinen Reisen die halbe Welt gesehen hat, mehr als nur ein Ort seines Schaffens. Er ist Inspiration und Zuhause, hier lebt er mit seiner Frau und den Kindern, hier kocht er im Rhythmus der Jahreszeiten mit den Zutaten und Aromen, die Sylt und der Norden zu bieten haben. Auf 430 Seiten blättert Berner ein lesenswertes Kaleidoskop auf, das zum Genießen und vor allem zum Nachkochen einlädt. Das nach Jahreszeiten gegliederte Kochbuch enthält eine Sammlung von über 80 außergewöhnlichen Rezepten. Diese sind so detailliert beschrieben, dass sie für ambitionierte Hobby-Köche nachkochbar sind und sich Kulinarik-Liebhaber den Zauber der Insel nach Hause holen können.

Regenbogen-Forelle

Besondere Produkte und ihre charakteristischen Eigenschaften beispielsweise aus dem Frühjahr wie Regenbogen-Forelle und Weidehuhn, Rhabarber und Sylter Rose werden vorgestellt. Für das erste Gartenfest entwirft Jan-Philipp Berner eine lukullische Tafel unter anderem aus Jakobsmuscheln, Kaisergranat-Fondue, Wattschnecke und gebeizter Meeräsche, die ihresgleichen sucht.

Eigenes Kräuerlexikon

Weil Gartenkräuter, Wiesen- und Wild/Waldkräuter sowie Salzwiesenkräuter, die es im Zweifel nur im späten Frühling oder Sommer gibt, zur geschmacklichen DNA des Söl´ring Hofs gehören, ist ihnen ein eigenes Kapitel inklusiv Kräuterlexikon gewidmet. Jeden Tag geht das Team zum Sammeln der Kräuter an die entsprechenden Orte: „So finden wir in Morsum am Feldrand Fetthenne, in Archsum wachsen besonders viele Kornblumen und vielleicht finden wir auch wilden Raps. Wir sammeln unsere Kräuter für den Abend, die wir bis zur Weiterverarbeitung kühl und feucht lagern, selbst und kaufen nie welche ein“, schreibt Jan-Philipp Berner.

Reise durch die norddeutsche Küche

Ihm ist es gelungen, seine Reise durch die norddeutsche Küche mit all den wertvollen Produkten, die Sylt und Schleswig-Holstein oder das nahe Skandinavien zu bieten haben, anschaulich zu schildern, mit kreativen Gerichten anzureichern und sehenswerten Fotos zu garnieren. Seine Kochkunst wurde erst vor wenigen Tagen erneut mit zwei Michelin-Sternen gewürdigt.

PASSENDE ARTIKEL
- Advertisment -

Momentan Beliebt

Tipps vom Anwalt

Alles von hier

Passion für Parkett