Mallorca mal anders

Ferien auf dem Land als Kontrast zum Stranderlebnis

FERIEN, WO FUCHS UND HASE SICH GUTE NACHT SAGEN? DAS KENNEN DEUTSCHE URLAUBER VERMEHRT AUS DEN TOURISTISCHEN REGIONEN IN BAYERN, IM SAUERLAND, IN DER LÜNEBURGER HEIDE ODER AUCH AN DER DEUTSCHEN KÜSTE.

von KATRIN LAMPRECHT

Füchse allerdings suchen Reisende auf der Baleareninsel Mallorca tatsächlich eher vergebens. Dafür finden sie aber eine wachsende Zahl an Fincas oder exklusiven Landhotels inmitten atemberaubender Naturlandschaften, Mandelfelder, Feigenbaumplantagen und Olivenhaine, die ein ganz individuelles Urlaubserlebnis anbieten. Ob eigene Finca im Hinterland für den Urlaub mit Familie und Freunden oder Fincahotel mit regionaler Küche und den Annehmlichkeiten eines Hotelbetriebs – immer mehr Erholungsuchende schätzen das ursprüngliche Mallorca und die Ruhe fernab von den großen Stränden und touristischen Orten. Agrotourismus heißt das auf der Insel, ein spezieller und wachsender touristischer Zweig auf Mallorca. Darunter verstehen die Anbieter ein touristisches Angebot im ländlichen Raum, das Aufenthalte mit Erlebnischarakter auf oder in der Nähe eines Agrarbetriebes umfasst. Der Agrotourismus auf Mallorca blickt bereits auf eine 30-jährige Geschichte zurück und entwickelt sich stetig weiter. Ziel ist, die landwirtschaftliche Tradition der Insel zu bewahren, ländliche Gebäude und das Kulturerbe zu schützen – aber natürlich auch, sich ein zweites Standbein zu schaffen. Dazu taten sich im Jahr 1989 zwölf mallorquinische Landwirte zusammen und gründeten den Balearenverband für den Agrotourismus und den Inlandtourismus (Associacio Balear d’Agroturismes i Turisme d’Interior). Damit gaben sie den wenigen bis dahin auf der Insel vorhandenen agro­touristischen Angeboten eine Struktur und bauten diesen Zweig im Laufe der Jahre weiter aus.

12.000 Betten
Inzwischen umfasst die Sparte ein eigenes touristisches Profil mit etwa 12.000 Betten in rund 200 ländlichen Hotels oder Fincas. „Landurlaub“ steht zunehmend für die Kombination aus aktiver Erholung, Naturerlebnis und ländlicher Kultur, regionaler Küche wie auch Wellnessangeboten in einem ländlichen Umfeld. Auch wird Landurlaub nicht mehr allein von ursprünglich bäuerlichen Betrieben geboten, sondern zunehmend auch von Quereinsteigern bis hin zu professionellen Anbietern der Hotellerie. Die Unterkünfte variieren sehr stark in ihrer Ausstattung und dem Service. Es handelt sich jedoch immer um ehemalige Gutshäuser oder ehemals landwirtschaftlich genutzte Gebäude mit großen Grundstücken, die vor 1960 gebaut wurden. Die alt-ehrwürdigen Häuser auf Mallorca vor dem Verfall zu bewahren und die teils Jahrhunderte alten Höfe zu erhalten, ist ein ausdrückliches Ziel auch der Balearen-Regierung. Daher werden die Bauten oft aufwändig und unter Einhaltung des Denkmalschutzes restauriert. Insbesondere für den Erhalt der wunderschönen Natursteinmauern erhalten die Betreiber Zuschüsse von der Balearen-Regierung.

Individuelles Urlaubserlebnis mit besonderem Service
Einer der noch jungen Agrotourismus-Anbieter auf der Insel ist Christian Farago, Geschäftsführer der Casa Concept GmbH mit Sitz in Bochum, die über das Portal www.casa-concept.de rund 120 unterschiedliche Unterkünfte, darunter Fincas, Villen und Chalets, aber auch Fincahotels mit exklusiven Apartments und Zimmern sowie kleine, ausgewählte Boutique-Hotels in ihrem Angebot vereint. Entstanden aus einem persönlichen Netzwerk von Touristikexperten und Reisverkehrsfachleuten in Deutschland und auf Mallorca sowie aus Mallorca-Kennern und Insidern, verfolgt Casa Concept das Ziel, Urlaubern die schönsten Seiten der Insel näherzubringen und ihnen ein besonderes Urlaubserlebnis zu ermöglichen.

„Unsere Philosophie ist es, flexibel auf die ganz individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Gäste einzugehen und uns über unseren Service auszuzeichnen“, sagt der bekennende Mallorca-Liebhaber. Der telefonische Kontakt, bei dem sich das Full-Service-Reisebüro einen Überblick über die Bedürfnisse der Kunden verschafft und dafür individuelle Urlaubslösungen sucht, wird daher bei Casa Concept großgeschrieben. „Dabei umfasst das Angebot einen Gesamtpaketservice mit Transfer, Leihwagen, täglicher Reinigung und Bettwäsche, wie die Gäste ihn von einem Pauschalurlaub kennen. Darüber hinaus können aber auch zusätzliche, individuelle Leistungen wie Einkäufe, Kinderbetreuung, Privat­trainer, Shoppingberater, Ausflüge oder andere Services, die den Urlaubern den Aufenthalt auf der Insel angenehmer machen, gebucht werden“, sagt Farago. „Den Wünschen der Gäste sind hier keine Grenzen gesetzt“, ergänzt Bartomeu Gili Nadal, ebenfalls Geschäftsführer der Casa Concept Mallorca S.L. und ehemaliger Bürgermeister von Artà. Für einen noch flexibleren Service und zusätzlichen Komfort wird das Unternehmen in Kürze eine eigene Concierge-App für ihre Kunden einführen.

Paradies für Golf- und Wellnessliebhaber
So kommen Golfliebhaber beispielsweise im Pula Golf Resort in Son Servera mit eigenem 18-Loch-Golf-Platz auf ihre Kosten. Das im Jahre 1581 erbaute Haupthaus des Resorts ist wie eine Reise in die Vergangenheit und liegt in einer der schönsten und ruhigsten Gegenden der Insel. Das familiengeführte Hotel mit 38 Zimmern empfängt seine Gäste mit der typisch mallorquinischen warmen, herzlichen Gastfreundschaft. Die Unterbringung erfolgt in Suiten mit einem rustikalen, aber eleganten Design und einer Größe zwischen 40 und 55 Quadratmetern. Alle Zimmer können mit zwei Erwachsenen und bis zu zwei Kindern belegt werden. Sie sind mit Minibar, Klimaanlage, Heizung und kostenlosem Wi-Fi ausgestattet. Von Mai bis Oktober bietet das Pula Golf Resort eine Wellnessoase mit beheiztem Pool, Whirlpool, Sauna und Dampfbad sowie Massage-Service an. Im Café de Pula werden in den Sommermonaten jeden Freitag Weinverkostungen mit typischen Produkten Mallorcas oder auch Grillabende angeboten.
Im Pula Golf Resort kommen Golfliebhaber auf ihre Kosten. Foto © Pula Golf

Im Pula Golf Resort kommen Golfliebhaber auf ihre Kosten. Foto © Pula Golf

Ländlicher Individualurlaub mit der Familie oder Freunden
Ein luxuriöses und geschmackvoll eingerichtetes Urlaubsdomizil für die gesamte Familie oder Gruppen von bis zu 10 Personen bietet die Finca Sa Canoveta im Süden der Insel, einige Kilometer außerhalb von Ses Salines. Das imposante Gebäude besticht durch seine einzigartige Architektur sowie seine exklusive Ausstattung. Die fünf geräumigen Schlafzimmer sind individuell eingerichtet und bieten Wohlfühlmomente. Die drei großzügigen Badezimmer ergänzen das edle Ambiente. Die Schlafzimmer und Bäder sind auf zwei Etagen verteilt. Die geräumige Gourmet-Küche mit elegantem Essbereich lädt zum Selberkochen ein. Im Poolbereich mit Wasserspielen und bequemen Liegen finden Erholungsuchende Ruhe und Entspannung. Die Finca verfügt über eine hochwertige Ausstattung mit Klimaanlage in allen Schlafzimmern, Fußbodenheizung, deutsches SAT TV, Flat-TV, Grillbereich mit Theke, Überlaufpool, Waschmaschine, Trockner, Geschirrspülmaschine und vielem mehr.
Urlaubsdomizil für Familie oder Freunde, die Finca Sa Canoveta im Süden der Insel // Foto © Sa Canoveta

Urlaubsdomizil für Familie oder Freunde, die Finca Sa Canoveta im Süden der Insel // Foto © Sa Canoveta

Entspannung zwischen Weingärten und Olivenhainen
Ein Refugium der Ruhe finden Urlauber auch in der malerischen Inselmitte im Weinanbaugebiet zwischen Santa Maria und Binissalem. Hier liegt das Landhotel Can Davero mit 13 mediterran eingerichteten Zimmern. Gleich nach der Durchfahrt durch das schmiedeeiserne Tor in den parkähnlichen Garten empfängt den Besucher eine Fülle von Eindrücken und Düften. Der Blick wandert über Oliven- und Feigenbäume zu den Palmen am Pool, über Teiche und Weinplantagen bis zum Tramuntanagebirge. Entspannung finden Urlauber im romantischen Garten des Hotels mit großzügigen Liegeflächen, idyllisch an den Teichen oder im Poolbereich; an kühleren Tagen auch in der Sauna. Für Aktivurlauber ist das Landhotel ein idealer Ausgangspunkt, um die Insel mit dem Rad oder als Wanderer zu erkunden. Mehrere Golfplätze befinden sich in der Nähe. Die schönsten feinsandigen Strände sind in 20 – 30, die Metropole Palma in 15 – 20 Autominuten zu erreichen.
Entspannung zwischen Weingärten und Olivenhainen, das Landhotel Can Davero // Foto © Can Davero

Entspannung zwischen Weingärten und Olivenhainen, das Landhotel Can Davero // Foto © Can Davero

Fincaurlaub für die ganze Familie
Auf einem weitläufigen Landgut bei Sant llorenc des Cardassar im Osten der Insel, umgeben von Wiesen und Feldern, Weinbergen und Olivenhainen, empfängt das familienfreundliche Fincahotel Ca Na Nina seit Sommer 2017 seine Gäste. Das Gebäude wurde vollständig restauriert und mit edlen Materialien ausgestattet. Dabei hat man größten Wert darauf gelegt, den historischen Charakter zu erhalten und ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Tradition und Avantgarde zu erzielen. Gekonnt harmonieren Sprossenfenster, Natursteinwände und Fensterläden mit modernen Elementen und klaren Linien im Inneren der Finca. Weiß verputzte Wände, cremefarbene Holzbalkendecken und gemütliche Holzmöbel schaffen ein behagliches Interieur, in dem sich jeder Gast sofort wohl fühlt.

Die zehn komfortabel ausgestatteten Ferienwohnungen sind alle nach regionalen Feigensorten benannt. Neun von ihnen verfügen jeweils über ein separates Wohn- und Schlafzimmer und bieten Platz für zwei Erwachsene und bis zu zwei Kinder. Die zehnte, Coll de Dama, kann mit ihren zwei Schlafzimmern und separatem Wohnzimmer sogar vier Erwachsene und zwei Kinder beherbergen. Alle Wohnungen verfügen über moderne Bäder mit begehbarer Regendusche und eine kleine Kitchenette mit 2-Platten Induktionskochfeld, Mikrowelle, Spüle und Kühlschrank und jeweils eine eigene Terrasse. Im Landhotel Ca Na Nina starten die Gäste mit einem reichhaltigen Frühstück, bei dem Produkte aus eigener Produktion angeboten werden, in einen Tag, der viele Möglichkeiten bietet. Gäste können auf bequemen Sonnenliegen die Ruhe im weitläufigen Garten des Landhotels genießen und im 18 Meter langen Pool Bahnen schwimmen, während die Kinder den hauseigenen Schafen, Hühnern und Eseln einen Besuch abstatten oder auf dem Spielplatz toben. Das Fincahotel ist aber auch ein guter Ausgangspunkt für Entdeckungstouren durch das Inselinnere oder an die Küste. Die wunderschönen Buchten der Ostküste und reizvollen Orte wie Artà oder Son Servera sind in kurzer Distanz mit dem Auto bequem zu erreichen.
Familienurlaub im Ca na Nina bei Sant llorenc des Cardassar im Osten Mallorcas // Foto © Ca Na Nina

Familienurlaub im Ca na Nina bei Sant llorenc des Cardassar im Osten Mallorcas // Foto © Ca Na Nina

Reiterurlaub bei Felanitx
Die Finca Son Menut bei Felanitx im Südosten der Insel lässt das Herz von Pferdeliebhabern höher schlagen. Das Gestüt mit acht Zimmern im Landhausstil verbindet Reiterurlaub mit erholsamen Fincaferien auf der Insel. Das Fincahotel verfügt über eine eigene Reitschule, einen Pool sowie einen Spa-Bereich mit Jacuzzi, Türkischem Bad, Sauna und Hydromassagedusche. Das hauseigene Restaurant des Son Menut serviert traditionelle mediterrane Küche mit einem modernen Touch. Die Reitschule bietet Kurse für Reiter aller Leistungsklassen sowie Ausritte am Strand oder in den Bergen. Die umliegende Landschaft ist ideal zum Wandern und Radfahren geeignet. Ein Fahrradverleih steht den Gästen an der Rezeption zur Verfügung.
Das Fincahotel Son Menut bei Felanitx verbindet Reiterurlaub mit erholsamen Fincaferien // Fotos © Son Menut

Das Fincahotel Son Menut bei Felanitx verbindet Reiterurlaub mit erholsamen Fincaferien // Fotos © Son Menut

Ob mit Freunden und Familie im eigenen Landhaus, Urlaub im exklusiven Fincahotel oder naturnahe Ferien mit der ganzen Familie – agrotouristische Reisen nach Mallorca haben viele Gesichter und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

„Der Agrotourismus stellt ein differenziertes und nachhaltiges Angebot gegenüber dem Sonne- und Strand-Tourismus auf der Insel dar“, sagt Miguel Artigues, Präsident des Agrotourismus-Verbandes der Balearen (Assosiació Balear d’Agroturismes i Turisme d`Interior). „Die Schönheit der Umgebung, das kulturelle Erbe, der Reichtum der Gastronomie sowie ein ganzjährig angenehmes Klima machen die Baleareninsel zu einer attraktiven Destination für Urlauber, die Erholung abseits der Touristenorte suchen“, erklärt er. Davon profitieren beide Seiten: Die Betriebe haben eine zweites Standbein in Ergänzung zur Landwirtschaft. Auf diese Weise werden die landwirtschaftlichen Tätigkeiten sowie die traditionsreichen Gebäude erhalten. Und die Urlauber verbringen sehr individuelle Ferien und lernen Mallorca von seiner ursprünglichen Seite, abseits des Massentourismus, kennen. Ein wachsender Zukunftsmarkt? „Das Wachstum ist begrenzt durch die Anzahl der alten Gebäude auf der Insel“, weiß Artigues. Wer Erholung und Ruhe in familiärer Atmosphäre auf dem Land sucht, wird also auch in Zukunft auf den Fincas keine Liegen reservieren müssen.

Foto oben:
Urlaubsdomizil für Familie oder Freunde, die Finca Sa Canoveta im Süden der Insel // Foto © Sa Canoveta
Foto oben links:
Christian Farago, Geschäftsführer der Casa Concept GmbH