19.2 C
Sylt
32.9 C
Palma de Mallorca
Montag, 08. August 2022
MyiLands ShopMyiLands Shop

LeseLust

LeseLust

Endlich ist es nach Corona-bedingter Pause im vergangenen Jahr nun wieder soweit: Zum 7. langen Literaturwochenende laden die Privathotels Sylt zu einem genussvoll-literarischen Verwöhn-Programm ein. Während für die einen im November die Insel unwirtlich und rau ist, ist sie für andere die gemütlichste Jahreszeit. Denn gerade außerhalb der Saison bietet Deutschlands nördlichste Insel eine reizvolle Mischung aus Ruhe an einsamen Stränden sowie kulinarischen ebenso wie kulturellen Erlebnissen. Vom 09. bis 14 November kann sich das Publikum freuen auf große Namen der Literaturszene, auf die Stars von morgen und literarische Impressionen samt moderierten Gesprächen.

von DAGMAR HAAS-PILWAT
Hoteliers in trauter Runde: Der Verbund der Privathotels Sylt besteht den privat geführten Hotels Budersand, Denen-Diken-Hof, Fährhaus Sylt, Landhaus Stricker und Hotel Rungholt. © PRIVATHOTELS SYLT

Wenn der Wind ordentlich pustet und dichte Nebelschwaden über der Insel liegen, die Kräfte der Natur unmittelbar spürbar sind und die einsamen Strände wieder einladen, Gedanken laufen zu lassen – dann ist Literaturwochenende-Zeit. Sechs Tage führen die Dramaturgin und Literaturwochen-Moderatorin Dr. Sonja Valentin, der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Rainer ­Moritz wie auch die beliebte Talkmasterin und Literaturexpertin ­Elke Heidenreich durch das stilistisch und thematisch abwechslungsreiche Programm: Zu Gast werden sein der Philosoph ­Rüdiger Safranski, Vollblutjournalist Stefan Aust, Autoren wie Steffen ­Kopetzky und ­Daniela Krien sowie spannende Neuentdeckungen wie beispielsweise ­Marion ­Karausche.

Acht Lesungen sind geplant, die als 11-Uhr-Matinée oder abends veranstaltet werden. So stellt beispielsweise Elke Heidenreich ­Marion Karausche und ihr Buch „Der leere Platz“ vor – tief bewegend wird erzählt, wie eine Familie aus heiterem Himmel Stück für Stück zerbricht und dabei die Grenzen hinterfragt, zwischen dem, was als „normal“ oder „verrückt“ bezeichnet werden würde. Prof. Dr. Rainer Moritz präsentiert die spannenden Bücher zweier Autorinnen: Daniela Krien schreibt in „Der Brand“ schonungslos von einer Ehe, die in Flammen steht, und Alina Bronsky entführt mit bitterbösem Witz und großer Warmherzigkeit in ­„Barbara stirbt nicht“ zu einem unverhofften Neuanfang.

Stationen eines ereignisreichen Lebens sind Bestandteil der ­„Zeitreise“-Autobiographie von Stefan Aust. Der ehemalige Spiegel-Chefredakteur und heutige Herausgeber der Welt, der von sich selbst sagt, er sei „kein großer Schreiber“, blickt in dieser journalistischen Reise zurück auf sein Leben. In der Sonntagsmatinée geben Elke ­Heidenreich und Rainer Moritz als krönendes Abschlussevent einen Einblick in das aktuelle Literaturgeschehen und haben die besten Lesestoffe des Herbstes im Gepäck.
In der winterlichen Atmosphäre Sylts bilden die Häuser der Privat­hotels Sylt den idealen Rahmen für die Veranstaltungen während des Langen Literaturwochenendes. Die Abendlesungen enden mit einem kulinarischen Abschluss und der Gelegenheit, die Autoren beim persönlichen Austausch in zwangloser Atmosphäre kennenzulernen.
Tickets für die Lesungen und die damit verbundenen kulinarischen Veranstaltungen sind bis Ende Oktober nur in Verbindung mit mindestens einer Übernachtung online unter www.privathotelssylt.de buchbar oder direkt über die fünf Häuser Budersand, Benen-Diken-Hof, Fährhaus Sylt, Landhaus Stricker und Hotel Rungholt.

PASSENDE ARTIKEL
- Advertisment -

Momentan Beliebt

Tipps vom Anwalt

Alles von hier

Passion für Parkett